Seit 2017 kann man im Fachbereich XI: Popularmusik nun auch Unterricht im Fach Gesang belegen. Von Beginn an wurde ich damit betraut eine Klasse aufzubauen, die nun auch schon einige sehr tolle AbsolventInnen hervorgebracht hat.

Es gibt mehrere Möglichkeiten Gesang/Popularmusik zu belegen und hier findest du weitere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten, den Studien- und Lehrplänen und zur Aufnahmeprüfung.

Es ist leider schwer vorherzusagen wieviele Plätze am Beginn des neuen Ausbildungsjahres ab dem Herbst frei sein werden. Ich kann aber trotzdem sehr empfehlen an der Aufnahmeprüfung teilzunehmen. Eine gründliche Vorbereitung, ein sicheres Auftreten und die notwendige Motivation neues zu lernen bringt einen großen Startvorteil!

Ao. Studiengang Popularmusik

Der Außerordentliche Studiengang wurde für Interessentinnen und Interessenten eingerichtet, die auf Basis ihrer musikalischen Vorbildung – zumindest auf dem Niveau der Oberstufenabschlussprüfung am JJF-Konservatorium – eine Vertiefung der Ausbildung anstreben und dient darüber hinaus Musikerinnen und Musikern mit vorangegangener künstlerischer Ausbildung zur Spezialisierung im Bereich der Popularmusik.

Der Studiengang bezweckt eine spezifische Auseinandersetzung mit Popularmusik und deren praktischer Ausübung auf hoher künstlerischer Stufe und bescheinigt den Absolventinnen und Absolventen ein besonderes instrumentales und musikalisches Bildungsniveau. Die Absolvierung des Studiengangs ist als studien- bzw. berufsbegleitend anzusehen und endet mit einer Abschlussprüfung.

Weitere Informationen: Infobroschüre, Studienplan, Lehrplan

Anmeldung (Abgabefrist Mitte Mai)

Die Aufnahmeprüfung wird im Juni durchgeführt.

Allgemeine Musikausbildung

Die „Allgemeine Musikausbildung“ (AMA) ist in Abschnitte bzw. Stufen gegliedert und dient der Vorbereitung der postsekundären Studiengänge. In der Elementar-, Unter-, Mittel- und Oberstufe ist neben dem zkF die Belegung mindestens eines praktischen oder theoretischen EF gemäß Studienplan für das jeweilige zkF verbindlich. Kinder und Jugendliche werden bevorzugt aufgenommen, jedoch ist auch die Aufnahme erwachsener SchülerInnen erwünscht und möglich. 

Weitere Informationen: Studienplan, Lehrplan, Ergänzungsfachplan

Anmeldung (Abgabefirst Mitte Mai)

Die Aufnahmeprüfung wird im Juni durchgeführt.

Hauptfachunterricht BG/BRG MG Dreihackengasse

Hierfür ist es erforderlich Schülerin oder Schüler des BG/BRG und Musikgymnasium Dreihackengasse zu sein und die notwendigen Aufnahmeprüfungen positiv zu absolvieren.

Informationen und Anmeldeformulare
Prüfungskriterien

Weitere Auskünfte:

Öffnungszeiten: Mo-Fr 7.15-14.15
Telefon: +43 (0) 5 0248 012
E-Mail: schule@3hacken.at

STYV – Styrian Voices

Seit 2019 ist STYV nun Teil des JJF-Konservatoriums und des Ergänzungsfachplans als mikrofonierten Chor im Fachbereich Popularmusik. Geprobt wird wöchentlich, Donnerstag Abends (n.V.). Alterbseschränkung 16+ und ein Auswahlvorsingen findet im Herbst statt. Im Chor singen wir mit Mikrofonen, arbeiten an der Mikrofontechnik und den vielseitigen klanglichen Möglichkeiten. Die Songs sind in mittel bis schwererem Schwierigkeitsgrad und aus den Bereichen Pop und Jazz. Das Auftreten, die Performance und Bühnenpräsenz sind ebenfalls Schwerpunkte in der Ensemblearbeit. Es wird mehrere öffentliche Auftritte geben.

Auswahlvorsingen: Termin im Herbst, wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

Anmeldeformular (Elementare Musikerziehung: Kinderchor, Chor)
Anmeldung über: patrik.thurner@stmk.gv.at
Homepage von STYV – Styrian Voices

Für das Auswahlvorsingen sind vorzubereiten:

  • ein selbstgewählter Popsong (auswendig)
  • und ein zweiter vorgegebener Chorsong.

Aufnahmeprüfung

Nach erfolgreicher Anmeldung bis Mitte Mai über das Sekretariat des JJF-Konservatoriums erhältst du eine Einladung zur Aufnahmeprüfung im Juni.

Gesang Ao. Studiengang Popularmusik

Der Eintritt in den ao. Studiengang ist an eine Aufnahmeprüfung gebunden, bei der die notwendigen instrumentalen/vokalen Vorkenntnisse nachgewiesen werden müssen. Eine am JJFK abgelegte Oberstufenabschlussprüfung wird als Aufnahmeprüfung in den ao. Studiengang Popularmusik angerechnet, sofern der Zeitpunkt der Absolvierung nicht länger als zwei Jahre zurück liegt.

Vokale Aufnahmeprüfung

3 Stücke unterschiedlichen Charakters
Auswendiger Vortrag
Nach Möglichkeit mit einer Improvisation

Theoretische Aufnahmeprüfung

Es wird vorausgesetzt: Notenkenntnisse (Violin- und Bassschlüssel), rhythmische Notation• Notenkenntnisse (Violin- und Bassschlüssel), rhythmische Notation, Grundkenntnisse von Tonleitern (Dur-, Moll- und Kirchentonarten, Quintenzirkel), Kenntnis von Akkorden und der entsprechenden in der Popularmusik gebräuchlichen Symbolik.

Die Prüfung besteht aus einem musiktheoretischen Teil und einem Gehörtest:

  • Fragen zu Akkorden, Tonleitern etc. (siehe oben)
  • Melodie- und Rhythmusdiktat, Intervall- und Akkordbestimmung 

Gesang AMA/POP

Vorausgesetzt werden eine besondere musikalische Begabung (gutes Gehör, rhythmische Eignung und Ausdruckswille), Interesse für Popularmusik und die Bereitschaft für eine breite musikalische Aktivität (Konzerte, Ensemble- und Chormitwirkung) sowie die positive Absolvierung der Aufnahmeprüfung sind Voraussetzung für die Aufnahme. Mindestalter 14 Jahre.

Vokale Aufnahmeprüfung

  • 2 Stücke unterschiedlichen Charakters
  • Auswendiger Vortrag

Liedbegleitung

Es gibt die Möglichkeit sich selbst zu begleiten (Klavier und Gitarrenverstärker vorhanden), jemand als BegleiterIn mitzubringen, zu einem Playback zu singen (MP3 auf einem USB-Stick mitbringen oder ein Abspielgerät mit einem kleinen Klinkenausgang) oder mit der vorhandenen Rhythmusgruppe (entsprechendes Notenmaterial vorausgesetzt).

Wenn es nicht sofort geklappt hat

Wer aus Platzmangel nicht am JJF-Konservatorium aufgenommen werden kann, wird für die Dauer eines Schuljahres gemäß der Reihung der Prüfungsleistung auf einer Warteliste vermerkt. Werden innerhalb dieses Zeitraums Ausbildungsplätze frei, ist eine Aufnahme für BewerberInnen der Warteliste ohne neuerliche Prüfung möglich. Nach einem Jahr muss eine erneute Aufnahmeprüfung abgelegt werden.

Weitere Informationen und Kontakte

Die Schulordnung des JJF-Konservatoriums.

Büro für Studierende und SchülerInnen des JJF-Konservatoriums
+43 (0) 316/71 12 50- 6175, Fax: -6177
kons@stmk.gv.at
Entenplatz 1b, 8020 Graz

Weitere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten am JJF-Konservatorium gibt es auf der Homepage oder persönlich bei:

Allgemeine Musikausbildung

Claudia Fischer
Telefon: +43 (316) 711250-6175
E-Mail: claudia.fischer@stmk.gv.at

A.o. Studiengang Popularmusik

Martina Siegl
Telefon: +43 (316) 711250-6173
E-Mail: martina.siegl@stmk.gv.at

Fachbereichsleitung Popularmusik

Klaus Ambrosch
Telefon: +43 (0) 664 88615496
E-Mail: klaus.ambrosch@stmk.gv.at

Gesang Popularmusik

Patrik Thurner
E-Mail: patrik.thurner@stmk.gv.at

(Bilder: Stefan Lozar, Valerie Maltseva)